Ein Blick über den Tellerrand

CIMTO Prag - Verpackungsprüfzentrum

Einige WGFV-Mitglieder besuchten auf Einladung der tschechischen Kollegen im II. Quartal diesen Jahres CIMTO, das Prüfzentrum für Verpackungen in Prag. Dieses wurde aus dem früheren Verpackungsinstitut ausgegliedert, dem Verkehrsministerium unterstellt und hat sich nun am Stadtrand auf einem ehemaligen Armeegelände eingerichtet.

Hauptaufgabe von CIMTO als der einzigen unabhängigen akkreditierten Prüfstelle der Tschechischen Republik ist die Durchführung von Bauartprüfungen für alle Arten von Gefahrgutumschließungen, das heißt für Fässer aus Metall oder Kunststoff, Holzkisten, Voll- und Wellpappverpackungen, Säcke, aber auch flexible und starre Intermediate Bulk Container (IBC). Nach erfolgreicher Prüfung erteilt CIMTO mit dem Prüfzertifikat die Zulassung zum Transport von gefährlichen Gütern entsprechend den Gefahrguttransportvorschriften für den Land-, Luft- und/oder Seeverkehr. Dabei berücksichtigen die Prüfvorschriften zum einen die Eigenschaften der Packgüter und zum anderen die typischen mechanischen und klimatischen Belastungen, die normalerweise in den Logistikabläufen auftreten. Nur so kann die Sicherheit von Gefahrguttransporten gewährleistet werden. Die Prüfaufträge resultieren zu 80% aus dem Inland. Ausländische Kunden kommen bisher vor allem aus Osteuropa.

Neben Gefahrgutverpackungen prüft CIMTO auch kindersichere Verpackungen nach EN ISO 8317 sowie alle anderen Verpackungen, die in Auftrag gegeben werden. Zum Service gehört außerdem, dass die Mitarbeiter die Kunden hinsichtlich der transportgerechten Konstruktion von Verpackungen und Erzeugnissen beraten und auf Wunsch Entwicklungsarbeit leisten. Das zur Verfügung stehende Prüffeld wird jeweils für drei Jahre akkreditiert.

Die Prüftechnik besteht aus:

  • Klimakammer (Abmessungen 1,5x1,5x2[m], mögliche Temperatur –60 bis +80° C, 95% Luftfeuchte)
  • Vibrationstisch (Abmessungen 1,5x1,5[m], Frequenz 0-100 Hz, Bescheunigung 3G mit Flussdiagramm möglich, Prüflast 1,5t) Foto 960
  • Stauchdruckpresse (max. 10t Prüflast, Halterung für IBC-Prüfung, Vorschub 10...12 mm) Foto 941
  • Schiefe Ebene (Länge 1,5 m, Beschleunigung 0-3 m/s²) Foto 947
  • Falleinrichtung im Außenbereich (Packstückmasse max. 1,5t), Falleinrichtung innen (Packstückmasse max. 500 kg, Höhe max. 2m Foto 958)

Die Gastgeber betonten, dass sie sich einen Erfahrungsaustausch mit Partnern aus Deutschland wünschen und natürlich auch auf dem Gebiet der Normung von Verpackungsprüfungen mitarbeiten möchten.

Bildergalerie ansehen »

« zurück

Technologiezentrum DD

Mitgliederversammlung

Am 18.5.2017 fand unsere diesjährige Mitgliederver-
sammlung
statt.

Den Tätigkeitsbericht und die Niederschrift zur Versammlung finden Sie im zugehörigen Artikel.

Bitte Adressänderung beachten!

Bitte beachten Sie, dass die WGFV seit 2015 eine neue Adresse hat und aktualisieren Sie den entsprechenden Eintrag in Ihrer Adressdatenbank.


WGFV e.V.
Kaßmann
Postaer Str. 12
01796 Pirna
Tel./Fax +49 3501 523500